top of page
  • AutorenbildSabrina

7 Ideen für Deine Me-Time im Herbst

Die Natur zeigt sich jetzt etwas rauer und es wird kühler, die Tage werden kürzer und man zieht sich auch etwas mehr nach drinnen zurück. Diese Jahreszeit bietet sich an, um sich Ruhe zu gönnen und Energie zu tanken.


Zeit ist kostbar, auch für Körper und Geist, dafür ist Deine Me-Time im Herbst die perfekte Gelegenheit zu reflektieren und sich auf den Winter vorzubereiten. Für Deine Entschleunigung im Herbst kannst Du einen gemütlichen Spaziergang durch die bunte Herbstlandschaft machen, bei einer warmen Tasse Tee vor dem Kamin sitzen oder ein spannendes Buch lesen.

Der Herbst bietet viele Möglichkeiten, sich selbst zu verwöhnen und dabei richtig in Herbststimmung zu kommen.

Me-Time im Herbst

Entschleunigung im Herbst: Probiere Neues aus

Die Sommerzeit ist bei vielen die Zeit, wo man verreist, viel unterwegs ist, jeden Sonnenstrahl mitnimmt und voller Energie ist. Man möchte den Sommer gar nicht so richtig gehen lassen, doch sollte man die kältere und nicht weniger schöne Jahreszeit einfach annehmen.


Der Herbst ist die Zeit für Me-Time und gerade dann kann man auch neue Dinge ausprobieren, die man vielleicht immer schon machen wollte.


Mit diesen Inspirationen kannst Du Deine Me-Time im Herbst ganz auf Deinen Körper und Geist ausrichten.

  1. Yogakurs besuchen: Yoga stärkt den Körper ganzheitlich und steigert das Wohlbefinden. Yoga kann man in verschiedenen Formen praktizieren und es gibt Deinem Geist ein gutes Gefühl. Du kannst verschiedene Yoga-Praktiken ausprobieren und wirst sehen, dass sich Dein Stresslevel dadurch reduziert.

  2. Journaling: Ein Journal ist eine Art Tagebuch, wo Du Deine Gedanken freien Lauf lassen kannst. Dort kann man alles aufschreiben, was einen innerlich beschäftigt, aber auch motivierende Sprüche reinschreiben oder ausdrücken, wofür man dankbar ist. Es ist ein Buch für Deine Me-Time, wo Gedanken, Emotionen und Gefühle Platz finden.

  3. Meditation: Um den Geist zu beruhigen und den Körper in die innere Mitte zu bringen, sind Meditationsübungen besonders gut. Es reichen schon 10 Minuten am Tag, um mit Achtsamkeitsübungen Stress abzubauen.



Me-Time im Herbst: Momente genießen


Damit Du Deine Me-Time im Herbst so richtig genießen kannst, nehme Dir wirklich bewusst Zeit, nur für Dich. Wie oft ist es so, dass man mit der Arbeit, mit der Familie und Freunden viel zu tun hat und gar nicht richtig runterkommt. Sich Zeit für seinen Körper zu nehmen, runterzukommen und dabei bewusst in die Achtsamkeit zu gehen, ist aber so wichtig.


  1. Wellnesstag: Für die perfekte Entschleunigung im Herbst gibt es nichts Schöneres, als an einem stressigen Tag ein bisschen Wellness zu machen. Dazu muss man nicht ins Spa fahren, es reicht auch eine wohltuende Gesichtsmaske, Kerzen und ein schaumiges Bad zu Hause.

  2. Herbstspaziergang: Raschelndes Laub und eine bunte Herbstlandschaft, wie kann man da nicht in Herbststimmung kommen. Die wohltuende frische Luft bringt den Kreislauf in den Schwung und macht den Kopf frei.

  3. Herbstdeko basteln: Bei einem Spaziergang durch den Wald findet man ganz sicher ein paar Kastanien und bunte Blätter. Daraus kann man einfach etwas basteln und die Wohnung herbstlich dekorieren.

  4. Musik an, Kopf aus: Musik bringt positive Energie und löst schlechte Gedanken. Packe Deine Lieblingsmusik auf die Ohren, tanze Dich frei, drehe voll auf, so wie es sich für Dich gut anfühlt.


Me-Time im Herbst ist Tea-Time


Nimm Dir jetzt die Auszeit, die Du brauchst, mit der My Little Seasons Box - Tee-Edition und genieße die wohltuende Wärme von innen.



Me-Time im Herbst
Eine schöne Tasse Tee entspannt und wärmt den Körper von Innen.

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
Versuche es später erneut.
Sobald neue Beiträge veröffentlicht wurden, erscheinen diese hier.
bottom of page